Firmenhistorie

Unternehmensexposé von Eugen Schwendowius

 

1836 Gründung unter dem Firmennamen Otto Kaegelmann in Magdeburg.

1883 von Eugen Schwendowius übernommen.

1900 wurde der Firmenname Otto Kaegelmann Nachfolger in Eugen Schwendowius umbenannt.

1910 haben die Kaufleute Alfred Jost und Hans Drenckhahn die Firma Eugen Schwendowius von der Witwe Auguste Schwendowius gekauft.

1911 Hans Drenckhahn führt das Geschäft alleine weiter.

1919 Gründung der Zweigniederlassung in Braunschweig.

1919 als „Elektrische Licht- und Plandruckanstalt und Großhandel für Technische Papiere“. Dann als Lichtpauserei – Repografischer Fachbetrieb.

1966 kauft Kurt-Herbert Meyer die Firma Eugen Schwendowius.

1977 seitdem Standort in Braunschweig auf der Breite Straße 16 in eigenen Räumen.

1996 wird Eugen Schwendowius in eine GmbH & Co. KG gewandelt

ab 2003 Alleingesellschafter Ingo Meyer.

Heute Druckdienstleister. Somit gehört Schwendowius sicherlich zu den ältesten Marktteilnehmern überhaupt in Deutschland.

Eugen Schwendowius
GmbH & Co. KG
Breite Straße 16
D - 38100 Braunschweig
Deutschland

Telefon: 0531- 24 44 60
Telefax: 0531 - 24 44 688

E-Mail:
zentrale@schwendowius.de
Internet: www.schwendowius.eu